Über mich


Hokedipok, ich bin Luga Faunus und bin 32 Jahre alt. Ich komme gebürtig aus Dessau, lebe in Leipzig und arbeite hauptberuflich als Facility Managerin.

Wofür ich mich begeistere: Meine Katzen, Schreiben, Hörbücher & Hörspiele hören, Einsprechen von Texten, Natur & Umwelt, Konsolen-, Brett- und Kartenspiele, Musik, Malen und Kabarett.


Autorin

Ich habe mit dem Schreiben schon als kleines Mädchen angefangen. Über kindliche Geschichten, über Fan-Fiction landete ich dann bei der Lyrik.

Nachdem ich viele Jahre nur für mich geschrieben habe, nahm ich an einem regionalen Wettbewerb für junge Autoren teil. Ich wurde zweite und das war für mich nicht nur ein Erfolg, sondern ein riesiger Schritt zu einer guten Lyrikerin.

Das lyrische Schreiben hat mir geholfen mich in und/oder hinter den Worten verstecken zu können. Ich genoss diese Tatsache, mit mir und meiner Umwelt teilweise hart ins Gericht gehen zu können, ohne die ‚Probleme‘ direkt beim Namen nennen zu müssen. Sie waren und sind mein Schutzschild.

Für mich war das Schreiben, der erste Schritt, zu mir selbst zu finden.

LUGA FAUNUS

Mitglied bei:

Autoren- und Literaturkreis »Wilhelm Müller« (Dessau) und BVjA Autorenstammtisch Leipzig


Kabarettistin

Seit 2019 bin ich Mitglied der Kabarettgruppe Bienenstich aus Dessau.

Ich spiel eine verrückte Ärztin, eine genervte Krankenschwester, eine Mutter auf einem Paintball-Kindergeburtstag und noch kleiner Rollen.

Auch das Musikalische und das Texten kommt hier nicht zu kurz; schon gar nicht das Sprechen in verschiedenen Stimmen und Stimmungen.

v.l.n.r.: -hinten- Luga Faunus; Doreen R.; Rony J.; Sabine G. | -vorn- Melina R.; Marcel R.

Musikerin

Mein Instrument ist das Schlagzeug. Das hatte mich schon als Kind fasziniert. Jedoch fanden meine Eltern, ich sollte doch lieber ein etwas ruhigeres Instrument lernen. Zuerst versuchte ich mich am Keyboard. Ich glaube, da bin ich dann in der zweiten Stunde eingeschlafen, weil es mich so gelangweilt hat. In der Grundschulzeit habe ich dann den Melodica-Kurs besucht. Später habe ich es dann geschafft, mich zwei Jahre für die Akustikgitarre mehr oder eher weniger begeistern zu können. Zu meinem 16. Geburtstag erbarmte sich mein Vater und schenkte mir ein Schlagzeug und ein paar Unterrichtsstunden. Dann trommelte ich einige Jahre im Keller meiner Eltern vor mich hin, bis ich dann der Dessauer Band »Freispruch« beitrat. Hier durfte ich nicht nur 10 Jahre lang am Schlagzeug sitzen, sondern auch einige Liedtexte beisteuern.

Gegenwärtig bin ich in keiner Band, bin aber für kleinere Projekte zu haben. Mittlerweile aber mehr im Percussions-Bereich.

v.l.n.r.: Silvio, Luga Faunus, Jürgen, Almut, Lars

Künstlerin

Gemalt und gezeichnet habe ich ebenfalls viel in meiner Jugend, dann habe ich es aber einige Jahre sehr vernachlässigt. Erst in meiner Therapie habe ich wieder zu diesem Hobby gefunden. Am liebsten schmiere ich mit Ölkreide auf der Leinwand rum.

In meiner Galerie findest du noch weitere Bilder.


Impressum und Datenschutz

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: