»mehr als nur Weihnachten«

Dezember 2019. Ein Monat voller neuer Erfahrungen und vieler schöner Erlebnisse. Zu allererst möchte ich sagen, dass mir mein neuer Job hier in Erfurt wirklich gut gefällt. Die Kollegen sind nett und die Arbeit macht mir auch endlich wieder spaß. Und dennoch oder gerade deswegen, fließt meine kreative Ader wieder in viele verschiedene Richtungen.

#schreiben #lyrik #gedichtband

Ich habe gleich am Monatsanfang den ersten Entwurf meines Lyrikband-Skriptes fertig gestellt und mich zwischen den Jahren mit meiner befreundeten Autorin Johanne Jastram, darüber ausgetauscht. Sie selbst hat bereits zwei wundervolle Lyrikbände veröffentlich. Sie hat mir auch ein paar Verlage genannt, bei denen ich anfragen sollte – mal sehen, wer Interesse hat. Aber es ging nicht nur darum. Bevor ich nach Erfurt gezogen bin, haben wir uns regelmäßig einmal monatlich mit anderen Autoren, getroffen. Ich gebe zu, der Autoren- und Literaturkreis Wilhelm Müller fehlt mir doch ganz schön.

#musik #freispruch #band

Ich bin in diesem Monat unglaublich viel zwischen Erfurt und Dessau hin und her gependelt, um an den Proben meiner Band und meiner Kabarettgruppe teilzunehmen zu können. Mitte Dezember war dann auch der Auftritt mit meiner Band *Freispruch*, in der Maconde Musik Location in Gräfenheinichen. Es war ein sehr guter und erfolgreicher Abend, mit vielen tollen Menschen und sogar einem Ehrengast. Unsere frühere Gitarristin war als Zuschauerin da und wir hatten wirklich interessante und witzige Gespräche.

#privates #weihnachten

Auch wenn das gerade alles wirklich anstrengend klingt, dass war es nicht. Zwischen den Proben für meine Kabarettpremiere, war ich oft bei meinem Papa und meinen jüngeren Schwestern zu Hause. Hier konnte ich entspannen und hatte genug Zeit mein Energielevel wieder aufzuladen. Weihnachten haben wir zusammen verbracht, mein Bruder kam dann auch noch und nach der kleinen Bescherung, wurde es dann ein gemütlicher Spieleabend. Am 25.12. ging es dann wieder nach Erfurt, um auch ein kleines gemütliches Weihnachten mit meiner Freundin zu verbringen. Naja, ich gebe zu, wir waren abends noch weg und haben gewiss ein wenig zu tief ins Glas geschaut; so waren wir erst sehr spät zu Hause… gegen fünf oder sechs. Was ja an und für sich erstmal nicht schlimm gewesen wäre, doch am nächsten Morgen, kam ihre Familie zu Besuch. Pünktlich um zehn klingelte es an unserer Tür und unser Wachsein, war nur ein optischer Zustand. Also zumindest waren die Augen auf. Dennoch haben wir es irgendwie geschafft, einen gut gedeckten Tisch aufzutafeln, sodass dem gemütlich Brunchen nichts mehr im Wege stand. Danach ging es in den Escape-Room und wir hatten viel Spaß dabei die Rätsel zu lösen; auch wenn es an manchen Stellen doch etwas knifflig war, haben wir es letztendlich geschafft. Danach gab es bei uns nochmal Kaffee für alle, bevor wir ihre Familie raus schmissen und den restlichen Abend für uns hatten.

#premiere #kabarett #bienenstich

Am 27.12. hieß es dann für mich wieder nach Dessau, zur Kabarett-Generalprobe zu fahren. Hier war schon ein bisschen Aufregung da, keine Frage, aber die kam dann erst richtig, als tags darauf die Premiere da war. Nach einem guten ¾ Jahr Proben, war es endlich soweit. Und was soll ich sagen?

Es war super, es lief alles ziemlich glatt – klar, war nicht alles perfekt, aber es war einfach Wahnsinn. Bevor die Vorstellung am 28.12. aber tatsächlich losging, war ich noch mit meiner ganzen Familie auf dem 80. Geburtstag meines Opas, und alle haben mir viel Glück und Spaß gewünscht.

Auch mit dem allerletzten Auftritt für mich in diesem Jahr, war ich überaus zufrieden. Mich hat es sehr gefreut, dass zwei Freunde und meine Freundin da waren, um sich die Show anzusehen. Das war zum Ende des Jahres wirklich eines meiner größten Highlights.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: